22. Dezember 2015
von attix
Keine Kommentare

ATTiX Tracks 2.0

Da ich mich gern im „Komponieren“ von elektronischer Musik versuche, werde ich hier hin und wieder Tracks posten, bei denen ich mal zum Abschluss gekommen bin. Die Liste wird also stetig wachsen. Ich versuche dabei nicht unfehlbar zu sein, oder gar  Weiterlesen →

23. August 2017
von attix
Keine Kommentare

Meine Visuals zu „2562 – Flashback“

Hierbei handelt es sich um meinen ersten Gehversuch in Maxon Cinema 4d. Um da erstmal rein zu kommen, habe ich ein Tutorial von GreyscaleGorilla nachgebaut und etwas modifiziert. Cinema 4d ist auch wieder so ein mächtiges Werkzeug. Fotorealistische Texturen und Umgebungen sind hier machbar. Auch Reaktionen auf Audio lassen sich zuweisen. Genau das, was ich gerne anwende. Der Wermutstropfen ist hier die Renderzeit. Für das „Video“ musste mein Rechner 5 Tage am Stück durcharbeiten. Am Ende hatte ich 6750 Tiffs, die anschließend in After Effects als Sequenz eingefügt und bearbeitet wurden.

29. Juli 2017
von attix
Keine Kommentare

Meine Visuals zu „Juno Reactor – Final Frontier (Extrawelt Remix)

Ich mag diesen Remix einfach sehr und immer wenn ich die Nummer höre, stelle ich mir genau das vor dabei. Endlose Weiten. Die Visualisierung dazu war jetzt mein erstes größeres Project. Hier wurde alles selbst erstellt. Die Sterne, Gaswolken, Nebel oder die Sphäre. Keine Templates oder Bilder. Hätte gerne noch mehr daran gefeilt. Mein Rechner war allerdings am absoluten Limit. Nicht nur, dass ich ab einem bestimmten Punkt ohne Vorschau bauen musste, das Rendern dauert auch ewig. Die letzten 10 Sekunden vor dem Knall brauchten 3x die Zeit fürs Rendern des kompletten restlichen Liedes! 8h in total. Aber ein berühmter AE-Spruch lautet ja: „If it renders like crazy, you know it will be good!“ 😉 Viel Spaß beim anhören/ anschauen.

25. Juli 2017
von attix
Keine Kommentare

Meine Visualisierung zu „Shed – ITHAW“

In letzter Zeit pflege ich regelmäßig meinen Channel auf YouTube. CLICK Anfänglich machte ich noch Bilder von den Schallplatten, die ich gerippt und hochgeladen habe. Das wurde mir irgendwann zu langweilig, da ein bissel Motion interessanter ist in Kombination mit Musik. Da gibt es nun eine Fülle von Visualizern, kostenlos oder gegen Geld. Davon gefielen mir allerdings die wenigsten grafischen Darstellungen. Wirkten meistens wie Grafiken aus dem Jahr 2000. Wenn man mehr möchte, kommt man einfach nicht an Adobe After Effects vorbei. Was für ein mächtiges Tool! Damit lässt sich so ziemlich alles grafisch realisieren. Natürlich ist der Arbeitsaufwand nicht ohne. Dennoch, bin sehr beeindruckt. Meine ersten Gehversuche damit sieht man hier:

19. November 2016
von attix
Keine Kommentare

ATTiX – Ebbe und Flut

Die Nummer liegt schon etwas zurück und ich vergesse sogar des Öfteren, dass ich sie mal gebaut habe. Eigtl. schade, da das Stück recht gut geworden ist. Ich hatte das Thema Strand als Frame gesetzt und dann so Sounds dazu gebaut. Die Vocal Samples stammen allerdings nicht von mir persönlich.