Evoarchiv

| Keine Kommentare

Evosonic-Radio war, aus meiner Sicht, der Radiosender für Elektronische Musik Ende der 90er Jahre. Mitbegründer war Mike S., der sehr viel Ideenreichtum und Herzblut in das Projekt steckte. Was Evosonic von anderen Sendern wie sunshine live unterschied war, für mich, die Auswahl der Musik. Evo spielte einfach den geileren „Scheiß“! Kompromissloser Underground erster Güte. Das gipfelte dann in der Sendereihe von Mate Galić namens Stakker. Was da lief, ist schwer zu beschreiben. Bezeichnet wurde es als „Experimental Audio“, ich lasse das einfach so stehen. Der Herr ist mittlerweile übrigens CEO bei Native Instruments. Es spielten auch immer wieder bekannte DJs auf Evosonic, das auch ohne Gage. Chris Liebing, Gayle San, Sven Väth, DJ Hell und und und… Das Aus für den Sender brachten dann Zahlungsschwierigkeiten für die Sendelizenz. Hauptsächlich versuchte Evo sich über Mitgliedschaften (Mambas) zu monetarisieren. Das ging leider nicht ganz auf. Es gab dann noch 1-2 Relaunches, die aber nicht lange durchhielten. Sehr schade! Wäre wirklich interessant zu sehen, wo sich Evosonic heute befinden würde. Nichtsdestotrotz gibt es noch Aktivität rund um Evosonic. Zum einen der Evosonic Podcast oder die Wunderbaar Radioshow mit Andy Baar. Reinhören lohnt sich!

Die ehemalige Evo-Community hat, um die Hinterlassenschaft des Senders zu würdigen und ihn nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, ein Archiv zusammengetragen. Ursprünglich schob man sich die Sachen über Zippyshare hin und her, bis Mike S. ein adäquates Archiv einrichtete. Dort kann man viele der alten Mitschnitte herunterladen. Für mich ein Traum! Voraussetzung ist die Aufnahme durch einen Admin der Seite.

Evoarchiv

 

 

Das Beitragsbild ist der Evoarchiv.de Seite entnommen. Falls das ein Problem für die Urheber darstellen sollte, bitte Bescheid geben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.