Ultrasone DJ1 – Test

| Keine Kommentare

Aus aktuellem Anlaß möchte ich mich des DJ-1 zuerst annehmen.

Ich bin durch stöbern im Netz auf dieses Modell gestoßen. Der Hersteller sagte mir erstmal gar nichts, doch durch eine sehr begeisterte Rezension im Deejayforum war ich neugierig und erstand ihn für 115€.

Der Klang:

Seine herausragende Eigenschaft ist, um es vorweg zunehmen,  ganz klar die räumliche Darstellung für einen geschlossenen Heady. Im Gegensatz zu den meisten anderen Kopfhörern sitzt der Schallwandler nicht mittig, sondern dezentral. Das nennt sich
S-Logic Natural Surround Sound„.
Das klingt schon sehr interessant und ich glaube, seit dem ich den DJ-1 besitze, habe ich das erste Mal richtig bewußt versucht einzelne Elemente aus der Musik wahrzunehmen. Das funktioniert dank seiner guten Auflösung und räumlichen Abbildung recht gut.

Der Kopfhörer wurde nun für den DJ-Gebrauch konzipiert und somit bietet er zum einen, eine sehr gute Isolierung von Außengeräuschen und zum anderen eine recht hohe Pegelfestigkeit. Der drückt schon ordentlich kraftvoll, wenn man das will. Da üblicherweise der Bereich der Bässe und Höhen bei DJ-Kopfhörern angehoben ist, gibt es auch beim DJ-1 einen richtig satten Bass! Auf der anderen Seite finde ich wiederum die Höhen zu spitz. Da zischelt es auch schon öfters mal. Allerdings bin ich der Meinung, dass er für’s Auflegen einfach zu sperrig ist. Da gibt es andere Headies, die da flexibler beim hinters Ohr klappen sind.

Der Komfort:

Der Tragekomfort geht mehr als in Ordnung. Er war mein erster ohrumschließender Kopfhörer. Fand ich anfangs etwas komisch, kann dafür nun mittlerweile aber keine ohraufliegenden mehr aufsetzen. Ohrumschließend ist für mich einfach bequemer. Als negativen Kritikpunkt wäre hier zu erwähnen, dass die Ohren unter dem Hörer im Sommer richtig gut schwitzen.

Empfehlung:

Für den Genuß von Musik zuhaus‘ oder am iPod unterwegs (mein „alter“ DJ-1 =  32 Ohm Impedanz) kann ich den Heady auf jeden Fall empfehlen, wenn man es druckvoll gesoundet und lärmisoliert möchte. Ich habe gerade gesehen, dass das Nachfolgemodel 64 Ohm Impedanz hat. Das dürfte dann am MP3-Player nicht mehr wirklich laut werden. Da fehlt den kleinen Playern einfach die Puste. Als DJ-Heady, wie bereits erwähnt, finde ich ihn in der Handhabung zu umständlich jedoch nicht gleich unbrauchbar.

 

Klang:                       7/10
Komfort:                  7/10
Preis/Leistung:       9/10

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.