area_mode – TCDVTM01

Ein neuer Mix ist fertig. Die Planung dafür startete bereits einige Wochen im Voraus und der ursprünglich Gedanke war, wieder einen Studio-Mix mit DJ-Controller zu machen. Ich hatte schon etwas probiert und mir auch eine neue Technik angeeignet. Von meiner bisherigen Art, nur mit zwei Decks zu Mixen, war ich zu der doppelten Anzahl synchron laufender Tracks übergegangen. Mit der DJ-Software „Traktor“ ist das ja auch kein Problem und erweitert die Möglichkeiten der Gestaltung, der Klangdichte des Mixes, hörbar. Allerdings überkam mich mehr und mehr die Lust auf meine CDJs. Also präferierte ich diese für den nächsten Mitschnitt.

Irgendwann kam dann noch die Idee hinzu, dass ich das Gemische doch auch mal filmen könnte. Dazu sollte unbedingt mein Technics SL-1210 MK7 involviert werden. Der macht optisch einfach was her. Also fix eine GoPro Hero 8 Black für die Draufsicht besorgt. Den Plattenspieler filme ich übrigens mit einer Sony A7III, die einen ausgezeichneten Job macht. Die dabei entstandene Datenmenge ist nicht unerheblich. Insgesamt waren es glatte 114GB an Videomaterial! Diese wurden anschließend mit Adobe Premiere Pro editiert. Auch der Zeitaufwand ist beachtlich. Das Editing allein dauerte schon 4h.

Somit war ich DJ, Toningenieur, Kameramann, Lichttechniker, Regisseur, Produzent, Editor und Community Manager (YouTube) zugleich. Der Stress, dass alles parallel beim Mixen sauber funktioniert war schon eine große Herausforderung. Da achtet man zeitgleich auf das Tape Deck, die Aufnahme im Rechner, die CDJs, den Mixer, den Plattenspieler, die GoPro, die Sony Kamera und nicht zuletzt auf die Musik. Ganz nebenbei muss man noch aufpassen, dass man die Lampen nicht umreißt. Das entstanden Resultat belohnt aber meinen Ehrgeiz. Das finale Video gefällt mir ganz gut, selbst wenn nicht alles perfekt geworden ist. Auch der Mix an sich wird in Dauerschleife laufen. Unter aktuelle, harte Techno Nummern, habe ich ein paar meiner All-Time-Favourites gemischt.  Enjoy

attix Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.